Um die Integration dieses großen und zentralen Gebiets in die Stadt Brno zu fördern, sollte  Konnektivität mit einem lebendigen Mischnutzungsprogramm kombiniert werden.

The Future of Brno_Masterplan

TYPOLOGIE Masterplan, Infrastruktur
STATUS Wettbewerb, Auswahl 2. Phase
ORT Brno, Czech Republic
JAHR 2015-2016
AUFTRAGGEBER Brno City Authority

PROJECT ARCHITECT Pietro Scarpa, Andrea Cadioli
DESIGN TEAM Vittoria Bellassai, Marco D’Ambrogio, Giovanni Carlo Gentili, Valentina Mancini, Giulia Mariotti, Edoardo Nieri, Yunya Tang, Jingshuang (Kyra) Zhao

Das Erreichen der selben Dichte wie in traditionellen Vierteln der Jahrhundertwende und gleichzeitig das Schaffen einer Grünraum - und Erholungsqualität, die auch für die gesamte Stadt gilt, führten zum Konzept einer guten Erreichbarkeit für Fußgänger mit strategisch platzierten Parkhäusern und einem Ausbau des öffentlichen Verkehrsnetzes.

Durch die Organisation neuer Straßen kann das Entwurfsgebiet effizient mit öffentlichen Verkehrsmitteln bedient werden, so dass Busse mit hoher Frequenz und dicht beieinander liegenden Haltestellen  das Gebiet abdecken. Die Baumaßnahmen sollten in 3 Umsetzungsphasen passieren. Das Gesamtlayout wurde durch von linearen Wohnblöcken bestimmt, eine Unterscheidung zwischen Innenhöfen und öffentlichen linearen Grünflächen wurde geschaffen. Um die volle Funktionalität der verschiedenen Phasen zu gewährleisten, wurde für jede Phase  neben einem Gleichgewicht zwischen öffentlichen und privaten Investitionen zur Schaffung eines nachhaltigen Wirtschaftssystems eine spezifische Transportstrategie definiert. Dies wurde an die jeweiligen Besonderheiten angepasst, um sowohl das spezifische aktuelle Entwicklungsgebiet zu stärken als auch die vorherig fertiggestellten Standorte zu stabilisieren.