Crumple Zone ist eine ortsspezifische Installation, welche CNC-gestanzten Stahl verwendet und darauf Bildern projiziert: die vitruvianischen Prinzipien von Stabilität, Nutzen und Schönheit werden in Frage gestellt.

Crumple Zone

TYPOLOGIE Installation
STATUS Auftrag, Gebaut
ORT London, GB
JAHR 2004
AUFTRAGGEBER Factio 

DESIGN TEAM Annelie Giencke, Christian Täubert

Die Installation wird für die Eröffnungsausstellung von Factio konzipiert, einem gemeinnützigen Kollektiv, welches den Dialog über britische Mode, Kunst, Design und Architektur fördert.

Plasma studio hat eine räumlich komplexe und vielschichtige Rauminstallation aus einem Stapel von Standard- Industrie-Stahlblechen mit perforierten Nähten in einem immer gleichen Muster realisiert. Durch Falten und Aneinanderreihen des immer gleichen, standarisierten Elements entsteht eine Raumskulptur - die Faltung des vermeintlich geschwächten (gelochten) Materials ermöglicht das Schaffen einer stabilen Struktur.

Unter dem Einfluss des Kurators,  des Standorts und der strukturellen Formfindung wurden die zweidimensionalen Platten zu einem dreidimensionalem Gebilde gefaltet. Die Installation spiegelt auch das traditionelle architektonische Arbeiten wieder, indem sie ausgehend von der Funktion, als Oberfläche und Hintergrund für die anderen Exponate zu fungieren, zu einer eigenen inhärenten Diskussion anregt.