Das Projekt “Sunken garden” ist Teil der Gartenexpo von Peking: Das Konzept des versunkenen Gartens hat die Absicht ein sowohl intimes als auch intensives Erlebnis zu schaffen, sowie ein Gefühl von Harmonie mit der Umgebung und einer intimen Kontemplation zu vermitteln.

Sunken Garden

TYPOLOGIE Ausstellungsgarten
STATUS Gebaut
ORT Peking, China 
JAHR 2013 
AUFTRAGGEBER Beijing Department of Construction Management of Horticultural Exposition

DESIGN TEAM 甘力, 廖晓飓,, 蔡恬岚 ,李翔 
COLLABORATORS GroundLab 李卓, Alfredo Ramirez, Eduardo Rico, Marta Postigo and Aleksandra Cicha

Das Projekt orientiert sich an Konzepten der traditionellen Suzhou-Gärten, wie den Felsen, den Felsvorsprung - das abendländische Äquivalent der Grotte, um dann in Raum und Zeit zum Bild der hängenden Gärten und weiter zum Konzept eines versunkenen Innenhofes zu gelangen.

Das Ergebnis ist eine Kombination aus intensiven Verzerrungen und Deformationen des Bodens, wodurch sich eine stark spürbare Dreidimensionalität entwickelt, die es ermöglicht die Landschaft aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Der Besucher wird  umhüllt von Beton, Stahl und Vegetation - immer neue und unerwartete Perspektiven begleiten den Besucher auf seinem Weg durch die gestaltete Landschaft.

Die ursprüngliche Idee basiert auf dem Canyon. Natürliche Schluchten haben sowohl die intensive räumliche Qualität des eingeschlossenen Raumes, als auch die geschichteten Eigenschaften der geologischen Formation, die Schichten, Risse und Verwerfungen des Matrixgesteins zeigen. Dieses Gefühl der Dicke und Formgebung soll genutzt werden, um zu erforschen, wie architektonische Elemente einen Durchgang bilden können, in der Material, Schatten und Einfassung das Raumerlebnis bestimmen. Die Töpfe dienen als mäandrierende Elemente innerhalb der Gartenlandschaft. Das Projekt bietet ein vielfältiges Erlebnis, bei dem die Ebenen innerhalb der Töpfe so gestaltet werden, dass die Besucher die Dreidimensionalität des Parks erleben können - auf die Spitze des Topfes klettern, andere Töpfe und den Fluss der Menschen betrachten können. Schließlich fließen Pflaster- und Planmuster über das gesamte Gelände und geben dem Park ein Gefühl von Totalität, Kontinuität und ultimativer Harmonie.